IKZ-Logo TU Berlin-Logo "Kristallzüchtung moderner Materialien"
Homepage von Prof. Dr. M. Bickermann
Lehre
Vorlesungen und Seminare

Vorlesung Kristallzüchtung an der TU Berlin

Matthias Bickermann trägt vor.

Ich biete laufend eine zwei Semester übergreifende Vorlesung zu "Grundlagen, Methoden und Anwendungen der Kristallzüchtung" an der TU Berlin an (am Institut für Chemie, Raum C230, in der Vorlesungszeit jeden Dienstag um 16.15 Uhr).

In der Vorlesung werden Themen zur Theorie und Praxis der Volumenkristallzüchtung behandelt, sowie Inhalte aus der Kristallchemie, Kristallographie/Kristallphysik und der Verfahrenstechnik. Informationen zur Vorlesung finden Sie hier und im ISIS-Katalog der TU Berlin.

Die Vorlesung ist ein Wahlpflichtmodul für die Vertiefungsfächer "Materialwissenschaftliche Chemie", "Synthese und Katalyse" und "Technische Chemie" im Master-Studiengang Chemie, aber auch sehr gut als Wahlfach (hier ist auch der Besuch nur einer Veranstaltung möglich) für Studierende der Chemie, der Technischen Chemie, der Physik (anwendungsorientiert) oder der Werkstoffwissenschaften geeignet.

Pro Semester wird die bestandene mündliche Prüfung mit 3 ECTS gewertet; für den zweiten Teil ist dazu die Beteiligung am Mini-Praktikum erforderlich.

Modulbeschreibungen:

Gliederung der Vorlesung:

  1. Bedeutung der Kristallzüchtung für Forschung und Gesellschaft
  2. Kristallzüchtung von Silizium
  3. Grundlagen der Kristallzüchtung: Thermodynamik und Phasendiagramme
  4. Grundlagen der Kristallzüchtung: Keimbildung und Kristallwachstum
  5. Kristallzüchtung aus der Schmelze
  6. Kristallzüchtung aus Lösungen
  7. Kristallzüchtung aus der Gasphase
  8. Kristallchemie und Kristallstrukturen
  9. Realstruktur und Kristalldefekte
  10. Kristallphysik und Anwendungsgebiete für Kristalle
  11. Epitaxieverfahren
  12. Mini-Praktikum: Kristallzüchtung von YAG-Fasern (am IKZ)

Die Themen 1-5 werden jeweils im Sommersemester, die Themen 6-12 im Wintersemester abgehandelt. Die Vorlesungsfolien sind für Studierende verfügbar unter https://www.isis.tu-berlin.de/2.0/course/view.php?id=1620.

Forschungspraktikum Kristallzüchtung

Ich biete auch ein Forschungspraktikum Kristallzüchtung für Masterstudierende der Chemie an. Das Praktikum geht über ein Semester (13 ECTS) und wird am IKZ durchgeführt. Als Themen eignen sich experimentelle Arbeiten zur Kristallzüchtung, Epitaxie, Präparation und/oder Charakterisierung sowie zur chemischen und thermodnamischen Analyse von Verbindungen und Hochtemperaturprozessen. Das aktuelle Themenangebot orientiert sich jeweils an den aktuellen Fragstellungen der Forschungsteams am Institut.

Modulbeschreibung:

Vergleichbar mit dem Forschungspraktikum ist das "Projektpraktikum für Chemieingenieure der TU Berlin" sowie Praxissemester von Fachhochschulen oder im Rahmen der internatinalen ERASMUS-Studienaustauschprogramme. Auch solche Praktika können unter meiner Begleitung am IKZ durchgeführt werden.

Weitere Vorlesungen, Seminare etc.

Ich beteilige mich mit der Vorstellung der wissenschaftlichen Themen am Institut für Kristallzüchtung und der Aktivitäten meiner Forschungsteams an der jährlich im Wintersemester abgehaltenen Ringvorlesung for Masterstudierende der Chemie der TU Berlin.

Im Wintersemester 2013/14 und 2014/15 war ich jeweils an der Durchführung des Seminars "Chemie - Alchemie - Kunst" unter der Leitung von Prof. Stefanie Bürkle beteiligt, das Studenten der Chemie und der Architektur angeboten wurde. Wir haben dort die philosophischen Grundlagen der Alchemie und der naturwissenschaftlichen Chemie untersucht und mit künstlerischen Umsetzungen dieses Spannungsfeldes verbunden. Die Studierenden haben daraus ein Projekt abgeleitet und bildhauerisch umgesetzt. Dieses Seminar wird aber nicht mehr angeboten.

Das Doktorandenseminar des IKZ ist eine interne Veranstaltung für Promovierende im IKZ mit Vorträgen, Exkursionen, Soft Skills-Seminaren und Grillabenden. Als interne Veranstaltung steht es nur den am IKZ tätige Doktoranden offen.