IKZ-Logo TU Berlin-Logo "Kristallzüchtung moderner Materialien"
Homepage von Prof. Dr. M. Bickermann
Lehre
Ältere Vor­lesungen und Seminare

Hier sind Vorlesungen und Seminare aufgeführt, die ich in Erlangen (1996-2011) gehalten und organisiert habe.

Vorlesung "Charakterisierung von Halbleitermaterialien I+II"

Klausurtagung in Silberbach 2009

Die Vorlesung "Charakterisierung von Halbleitermaterialien I+II" habe ich selbst konzipiert und von 2009 bis 2011 jeweils am Lehrstuhl Werkstoffwissenschaften 6 der Universität Erlangen abgehalten. Kompetenzziel der Vorlesung ist ein Verständnis der wesentlichen Methoden zur Charakterisierung von Halbleitermaterialien, wie sie zur Bestimmung der Eigenschaften in der F&E als auch in der Qualitätssicherung verwendet werden. Der Schwerpunkt liegt auf der Charakterisierung von Volumenkristallen und Substraten, auf Dünnschichtmethoden wird aber ebenfalls eingegangen.

Es werden jeweils die festkörperphysikalischen Grundlagen, der Aufbau und die praktische Anwendung der Methoden besprochen. Im ersten Teil der Vorlesung werden Verfahren zur Bestimmung der Realstruktur von Halbleitermaterialien vorgestellt. Im zweiten Teil der Vorlesung schließt sich die Bestimmung der Bandstruktur (d.h. den elektonischen und exzitonischen Eigenschaften) und der phononischen, chemischen und elektrischen Eigenschaften an. Folgende Themen wurden angesprochen und sind als Skript verfügbar:

Vorlesung "Grundlagen Werkstoffe der Elektrotechnik I+II"

Optische Absorption: Aufbau und Vanadium-Übergänge

Die Vorlesung war die Basisvorlesung für alle Kernfachstudenten im Masterstudiengang und umfaßt hauptsächlich Aspekte aus der Festkörper- und Halbleiterphysik, die für Ingenieure interessant und wichtig sind. Ich habe mehrere Jahre als Vertretung für Prof. Winnacker gelesen; 2008 und 2009 hielt ich die Vorlesung selbst. Danach wurde sie vom neuen Lehrstuhlinhaber Prof. Brabec übernommen und entsprechend angepasst. Folgende Themen wurden angesprochen:

Übungen zur Vorlesung "Grundlagen MEET I+II"

Zur Vorlesung wurden von mir auch Präsenzübungen abgehalten. Die Übungen wurden von den Studenten sehr geschätzt; so belegte die Übung im SS 2007 in der studentischen Evaluation Rang 3 von 16 aller Kleingruppen-Übungen in der Technischen Fakultät der Universität Erlangen. Hier beispielhaft die Liste der Übungsaufgaben 2009/2010:

Vorlesung "Instrumentelle Analytik (Messtechnik)"

Die Vorlesung richtete sich an Studenten der Nanotechnologie im 5. Semester und wurde 2010/2011 zusammen mit Cordt Zollfrank und Ulrike Deisinger vom Lehrstuhl Glas und Keramik gehalten. Im Verlauf der Vorlesung werden Grundlagen der Messtheorie und Datenaufbereitung sowie verschiedene in der Nanotechnologie gebräuchliche physikalische Messverfahren und -aufbauten vorgestellt. Dazu müssen die Studenten in Gruppen Poster zu verschiedenen Messverfahren erstellen; diese werden zu Semesterende ausgestellt, von den Studenten erläutert und gemeinsam bewertet.

Ich habe folgende Vorlesungsstunden erarbeitet und gehalten:

Kernfachseminar des Lehrstuhls WW6

Kernfachseminar in Erlangen (Gruppenfoto) 2007

Ich habe das Seminar des Lehrstuhls für Kern- und Nebenfachstudenten im 8. Semester von 2004 bis 2012 zusammen mit Elke Meißner organisiert. Durch die steigende Studentenzahl hat sich ein Team gebildet, das sich die Betreuungsarbeit untereinander aufteilt. Ich stelle nicht nur das Programm zusammen und leite die Durchführung, sondern halte auch eine Einführungsveranstaltung zum Thema "Wie finde ich Literatur im Internet?".

Klausurtagungen des Lehrstuhls WW6

Klausurtagung in Pappenheim (Gruppenfoto) 2004

Einmal im Jahr fuhren die Mitglieder der Arbeitsgruppen von Prof. A. Winnacker und Prof. P. Wellmann für mehrere Tage fort. Jeder Teilnehmer hält einen Vortrag im Rahmen eines Generalthemas. Dazu sitzen wir in der Freizeit zusammen; auch ein Ausflug ist jeweils im Programm. Ich organisierte die Klausurtagungen von 2004 bis zur Einstellung 2009 und kümmerte mich nicht nur um das Programm, sondern auch um die Herberge, den Ausflug und die Homepage.

Betreuung von Praktikumsversuchen

Seit meiner Doktorandenzeit habe ich in Erlangen einzelne Fachpraktikumsversuche für Studenten der Wrkstoffwissenschaften und der Nanotechnologie betreut - von der Wartung und Verbesserung des Versuchsaufbaus, der Erstellung der Skripten, den Eingangs- und Schlusssabfragen bis hin zur eigentlichen Versuchsbetreuung.